Zitronen-Knoblauch-Ingwer Kur

Die Zitronen-Knoblauch-Ingwer Kur – was steckt dahinter?

Zuallererst möchten wir Sie darauf hinweisen, dass durch die Zitrone die Ausdünstungen über die Haut und aus dem Mundbereich ausbleiben. Sie müssen sich also nicht wochenlang zu Hause verschanzen, weil Sie anderen Menschen eine Knoblauchfahne ersparen wollen und sich selbst unverständliche Blicke.

Zitronen wirke, dass haben wir bereits festgestellt. Knoblauch aber auch. Er reduziert die Blutfettwerte und hat durch seinen Schwefelverbindungen positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System. Die kleine Knolle strotzt nur so an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen und bringt die Körpersäfte zum fließen. Er ist keimtötend, abwehrstärkend, desinfizierend und krampflösend zugleich. Seine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung ist unlängst medizinisch bestätigt. Er macht Keimen, Bakterien und Parasiten den gar aus. Doch nicht nur das kann der Knoblauch. Er verbessert überdies die Fließeigenschaften des Blutes und wirkt damit Blutverdünnend. Knoblauch reduziert die Blutfette, senkt den Blutdruck, hemmt den Krebs und schützt die Leber. Auch gegen Harnwegsinfekte wird er mittlerweile erfolgreich eingesetzt. Sein Potential scheint schier unermesslich.

Eine medikamentöse Behandlung von verengten oder verkalkten Adern im Gehirn oder der Herzkranzgefäße ist meist der Standard. Anhänger der Zitronen-Knoblauch-Ingwer Kur sind davon überzeugt, dass ihre Kur schon ab der ersten Anwendung einen grandiosen Erfolg verspricht. Und das nicht ohne Grund. Eine Vielzahl geplanter Herzoperationen wurden bereits hinfällig, da sich Blutfette und Kalkablagerungen dank des Zaubertrunks restlos gelöst hatten.

Eine neue Methode verbindet die Zitronen-Knoblauch-Kur mit den gesundheitsfördernden Eigenschaften des Ingwers. Er regt die Bauchspeicheldrüse an und sorgt dafür, dass Mahlzeiten besser verdaut und dadurch effektiver verarbeitet werden. Ingwer ist somit das perfekte Lebensmittel für eine Detox-Diät. Die in ihm enthaltenen Stoffe kurbeln zusätzlich die Fettverbrennung an und helfen so bei der Gewichtsabnahme. Er stabilisiert den Blutzuckerspiegel und wirkt Heißhungerattacken entgegen.

Zutaten der Zitronen-Knoblauch-Ingwer für ca. 1 Liter (reicht für etwa 2 Wochen)

  • 5 ganze Knollen Knoblauch

  • 5 Bio-Zitronen

  • 1 Knolle Bio-Ingwer

Zubereitung der Zitronen-Knoblauch Kur

  • Zitronen Waschen und mit der Schale in Scheiben/kleine Spalten schneiden

  • Knoblauchzehen teile, schälen ist nicht notwendig

  • nehmen Sie den kleinen grünen Trieb in der Mitte des Knoblauchs heraus, der schmeckt bitter

  • Ingwer in kleine Stücke schneiden

  • alle Zutaten in einen Mixer geben und ein wenig Wasser hinzufügen (damit die Masse sich besser mixen lässt)

  • das Püree in kochendes Wasser geben und ganz kurz aufkochen

  • nachdem die Masse abgekühlt ist, gießen Sie sie durch ein Sieb ab (sie kann eine grünliche Farbe annehmen)

  • Füllen Sie die Tinktur in verschließbare Glasflaschen um

  • gekühlt 3-4 Wochen haltbar

Anwendungsempfehlung

Nehmen Sie täglich circa 20ml (ein Schnapsglas) des Zaubertrunks vor einer Mahlzeit zu sich. Machen Sie die Kur ruhig bis Ihr Vorrat aufgebraucht ist. Sie können die Kur mehrmals im Jahr wiederholen. Ihre Leber wird somit optimal unterstützt. Eine Entgiftung des Körpers wird vorangetrieben mit dem zusätzlichen Nutzen eines verbesserten Wohlbefindens. Leider sind Vorher-Nachher-Vergleiche nicht möglich. Fragen wie: „Wie würde ich mich fühlen, wenn ich die Kur nicht gemacht hätte?“ können leider niemals vollständig geklärt werden. Also hören Sie auf ihren Körper und Ihr Bauchgefühl und entscheiden Sie für sich selbst ob die Zitronen-Knoblauch-Kur eine wirkliche Alternative ist. Vielen hat sie zumindest schon geholfen...

0 comments on “Zitronen-Knoblauch-Ingwer KurAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.