Kohlsuppe zum Abnehmen

Kohlsuppe zum Abnehmen? In wie weit ist sie tauglich?

Abnehmen am BauchMacht man sich Gedanken, wie die richtige Diät aussehen sollte spielt Kohlsuppe doch vorerst einmal eine untergeordnete Rolle. Hauptsächlich interessieren einen wohl erst einmal Fragen wie: „Wieviel Eiweiß, wieviel Kohlenhydrate und wie viele Fette soll ich zu mir nehmen?“.  Kohlsuppe zum Abnehmen? Sie denken sich, da gibt es jedenfalls bessere Methoden als die schnöde Kohlsuppe in mein Diätprogramm zu integrieren.  Wahrscheinlich ist es sogar das letzte woran man denkt, will man endlich dem lästigen Hüftspeck den Kampf ansagen.  Ehrlich gesagt haben Sie damit gar nicht so unrecht.

Alleine mit Kohlsuppe abzunehmen wäre nicht gerade Empfehlenswert. Verstehen Sie das nicht falsch. Natürlich gibt es auch Menschen, die Ihnen gerade auf diese Methode der quasi-Nulldiät Brief und Siegel geben. Ihnen geht es jedoch größtenteils um den Aspekt der körperlichen Reinigung. Der Gewichtsverlust steht hierbei höchstwahrscheinlich nicht an erster Stelle. Alleine mit der Kohlsuppendiät einen Monat lang zu fasten, käme wohl keiner effektiven Diät nahe. Ein effektives Abnehmen bedeutet, fettfreie Körpermasse möglichst beizubehalten und unnötige Fettdepots dahinschmelzen zu lassen. Für dieses Vorhaben sind Makronährstoffe wie Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette einfach zu wichtig in einer Diät. Wieso Kohlsuppe trotzdem ein idealer Begleiter einer jeden Diät ist, sehen Sie hier.

 Warum Kohlsuppe zum Abnehmen: Kohlsuppe ist Kalorienarm

Betrachtet man die Gesamtkalorien auf 100 Gramm, so ist Kohlsuppe eine richtige kalorienarme Mahlzeit. In einer Schüssel Kohlsuppe verstecken sich nicht einmal 100 Kalorien. Das sind Spitzenwerte, die es erst einmal zu übertreffen gilt. Im Hinblick auf die Nährstoffdichte gibt es wohl keine bessere Alternative. Weißkohl hat auf 100 Gramm nur 25 Kalorien, Grünkohl 49 Kalorien und Brokkoli 34 Kalorien. Aber auch die anderen Gemüsesorten der Kohlsuppe können sich sehen lassen. So haben Karotten 41 Kalorien, Zwiebeln 40 Kalorien, Paprika 40, Tomaten 18 Kalorien und beim Sellerie sind es sogar nur 16 Kalorien. Verglichen mit 100 Gramm Reis oder Nudeln können Sie bis zu 350 Kalorien einsparen. Das kann sich doch sehen lassen. Im Gegensatz zu einem Blattsalat sparen sie sich auch noch die Kalorien, die durch das Dressing hinzukommen würden. Kohlsuppe eignet sich also auch perfekt im Hinblick auf eine Low-Carb-Diät.

 Warum Kohlsuppe zum Abnehmen: Insulinsensitivität/Blutzuckerspiegel

Verglichen mit anderen Mahlzeiten hält die Kohlsuppe ihren Blutzuckerspiegel auf einem niedrigen Niveau. Durch den geringen Kohlenhydratanteil schießt der Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe. Ein konstant niedriger Insulinspiegel ist die Folge. Überschüssiges Körperfett wird dadurch besser verbrannt. Der Fettstoffwechsel ist nun in vollem Gange. Ebenso werden durch den niedrigen Blutzuckerspiegel Heißhungerattacken vermieden. Aber Kohlsuppe eignet sich nicht nur zum Abnehmen. Auch diverse Krankheiten wie Diabetes, die mit einem erhöhten Insulinspiegel in Verbindung gebracht werden, können ebenfalls vermieden werden. Mit der Kohlsuppe verlieren Sie nicht nur Gewicht, Sie entlasten gleichzeitig ihren Körper.

 Warum Kohlsuppe zum Abnehmen: Ballaststoffe

Vielleicht klingt der Name ein wenig irreführend. Doch Ballaststoffe sind kein überflüssiger Ballast. Ganz im Gegenteil übernehmen sie wichtige Aufgaben im Körperstoffwechsel. Sie sind ein Baustein in einer gesunden Ernährung. In der Kohlsuppe finden Sie eine Menge Ballaststoffe in ihrer natürlichsten Form. Ein weiterer Grund, warum Kohlsuppe zum Abnehmen so gut geeignet ist. Als wichtige Helfer erfüllen sie viele Aufgaben, wenn es darum geht Gewicht zu verlieren. Durch den hohen Anteil von Gemüse wie Kohl, Karotten, Paprika Tomaten, Zwiebeln und Sellerie nehmen Sie eine Menge dieser Ballaststoffe durch die Kohlsuppe auf. Doch was macht Sie zu einer solchen Geheimwaffe in einer Diät?

Die Ballaststoffe in ihrer Kohlsuppendiät quellen im Magen auf und bilden die Nahrungsgrundlage für die guten Bakterien der Darmflora. Dadurch, dass Ballaststoffe nicht verdaut werden können, vermehren sich diese Bakterien immer weiter und regen somit in hohem Maße ihren Stoffwechsel und ihre Verdauung an. Damit haben wir ein weiteres Argument, warum Sie Kohlsuppe zum Abnehmen essen sollten.

Warum Kohlsuppe zum Abnehmen: Vitamine

Wer denkt, man benötige keine Vitamine in einer Diät, der liegt eindeutig falsch. Häufig wird der Fehler begangen, dem Körper nicht genügend wichtige Nährstoffe zuzuführen. Kohlsuppe unterstützt Sie auch hier wieder beim Abnehmen. Gerade in einer Diätphase hat es eine enorme Bedeutung auf die richtigen Nährstoffe zu achten. Durch die geringere Kalorienaufnahme wird ihr Körper natürlich auch mit weniger Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Deshalb hilft Ihnen die Kohlsuppe nicht nur beim Abnehmen – sie versorgt Sie mit lebensnotwendigen Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Ohne diese helfenden Mikronährstoffe ist ihr Körper erst gar nicht in der Lage, wichtige Aufbau- und Abbauprozesse zu leisten.

 Kohlsuppe zum Abnehmen: Das Rezept

Die spezielle Kohlsuppe zum Abnehmen muss natürlich Chili und Ingwer enthalten. Warum?

Das in der Chili enthaltene Capsaicin ist für die Schärfe verantwortlich. Es regt die Wärmeproduktion im Körper (Thermogenese) um bis zu 25 Prozent an. Durch die darauffolgende Schweißbildung und Abkühlung des Körpers wird ordentlich Energie verbrannt. Ihr Fettstoffwechsel wird deutlich erhöht.

Viele Studien belegen, dass auch Ingwer einen thermischen Effekt zur Folge hat. Er regt den Stoffwechsel an und sorgt somit für eine erhöhte Kalorienbilanz.

Scharfe asiatische Kohlsuppe

Was Sie benötigen:

  • 1 Kopf Weißkohl
  • 1 Stange Lauch
  • 1-2 kleine Dosen stückige oder passierte Tomaten
  • 1 Kg Möhren
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 2 EL geriebener Ingwer
  • 3-4 Chili
  • 2 EL Sojasauce
  • 4 zerdrückte Knoblauchzehe
  • 2 EL Sriracha-Sauce
  • 2 Würfel Gemüsebrühe
  • Je nach Geschmack schwarzer Pfeffer und Salz

Zubereitung:

  1. Gemüse klein schneiden
  2. Karotten und Sellerie zuerst bissfest kochen
  3. alle Zutaten hinzufügen und mit Wasser auffüllen
  4. kurz köcheln lassen, Herd abschalten und circa 10 Minuten ziehen lassen
  5. mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken